Zwei Tage haben sie intensiv gebaut: Knapp 40 Buben und Mädchen im Alter zwischen acht und zwölf Jahren, zusammen mit rund 15 Mitarbeitern, errichteten im Evangelischen Gemeindezentrum (EGZ) Melk am Freitag den 27. und Samstag den 28. Februar eine LEGO-Stadt aus mehreren hunderttausend LEGO-Steinen aller Formen und Farben.

Am Ende entstand auf einer Fläche von rund 10m² eine ganze Stadt, u. a. mit einer Kathedrale, einem Milleniumstower und einem vollbesetzten Fußballstadion. Mit großer Begeisterung ließen die Kinder ihrer Fantasie freien Lauf und wollten selbst nach acht Stunden Bauen am Samstag noch nicht aufhören. Zwischendurch gab es immer wieder „Baubesprechungen“ mit biblischen Geschichten, die spannend mit LEGO-Figuren veranschaulicht wurden.

Die Organisationsverantwortliche Dorothee Hinkelmann merkte an:

Es war faszinierend zu sehen, wie die Kinder mit Begeisterung und Ausdauer dabei waren und die evangelische Kirche vorübergehend in eine neue Stadt verwandelten.

Den Höhepunkt bildete das Abschlussfest des LEGO-Bauwochenendes im Rahmen eines Familiengottesdienst mit 130 Besuchern sowie die anschließende feierliche Eröffnung der Stadt durch den evangelischen Pfarrer Günter Battenberg. Die LEGO-Stadt in Melk war eine gemeinsame Veranstaltung der Evangelischen Pfarrgemeinde A. u. H. B. Melk-Scheibbs und des Bibellesebundes (www.bibellesebund.at).

Fotos: Helmut Trinko

© 2014 Evangelische Pfarrgemeinde A.u.H.B. Melk-Scheibbs | Impressum
Bankverbindung: Volksbank Niederösterreich IBAN: AT554715032310990100 BIC: VBOEATWWNOM